Warum Last- und Performancetest? Gute Performance macht den Unterschied!

Unsere Motivation für Last- und Performancetests:

Im World Wide Web zählt jede Millisekunde. Internetnutzer bringen gerade einmal drei Sekunden Geduld für das Laden einer Website auf. Dauert es länger, verlässt über die Hälfte der Online-Konsumenten die Webpräsenz gleich wieder. Rund 80 Prozent der Besucher kommen überhaupt nicht mehr zurück und das potentielle Geschäft bleibt aus (Strangeloop [1] , Akamai [2] ).

Bedeutung von Performance der Applikationen im Unternehmen und Geschäftsbetrieb

Systemleistung und Zeitverhalten spielen in den meisten IT-Systemen eine bedeutende Rolle. Sie beeinflussen nachhaltig den Erfolg eines Unternehmens. Im internen Geschäftsbetrieb können lange Wartezeiten ein Unternehmen erhebliche Summen kosten. Arbeitet die Software mal wieder langsam, neigen viele Anwender dazu, vorübergehend zu anderen Applikationen zu wechseln. Im besten Fall verliert der Mitarbeiter mit dem „Zappen“ Zeit. Im schlechtesten Fall wird er dadurch unkonzentriert und verursacht durch sein Fehlverhalten einen Schaden. Ein schlecht laufendes System kann das Geschäft eines jeden Unternehmens ins Stolpern bringen. Umso wichtiger ist eine gute Performance der verwendeten Software. Der Online-Händler Amazon bestätigt, dass langsamere Antwortzeiten der Webseite einen negativen Einfluss auf die Verkäufe haben [3] .

Bedeutung von Performance im Web

Bereits im Jahr 2006 berichtete Amazon, dass eine nur 100 Millisekunden langsamere Webseite die Verkäufe um ein Prozent senkt. Der Multimedia-Riese Google hat erkannt, dass Nutzer sich lieber auf schnellen Webseiten bewegen. Aus diesem Grund hat die Geschwindigkeit einer Webseite seit 2010 sogar Auswirkungen auf das Google-Ranking [4] . Google fand durch interne Tests heraus, dass eine zeitverzögerte Darstellung der Suchergebnisse von wenigen 100 Millisekunden bereits einen negativen Einfluss auf die Anzahl der Suchanfragen hat [5] . Eine halbe Sekunde verringert die Nutzung von Google bereits um 20 Prozent. [6] Eine gute Performance ist daher erfolgsentscheidend und lohnenswert.

Bedeutung von Performance im Privat- und Freizeitbereich

Auch aus dem täglichen Leben im Privaten ist uns dies bekannt. Es stört wenn die Navi-App bei der Autofahrt wieder mal langsam ist und hakt. Oder wenn die App bei der Abfahrt länger zum Starten und darstellen der ersten Seiten braucht, als wir zum Losfahren benötigen. Denn wir wollen nicht auf unsere Navi- App warten bis wir losfahren können, sondern direkt in die richtige Richtung starten. Performance und Stabilität sind nicht-funktionale Anforderungen an ein System. Leider wird diesen Anforderungen allzu oft wenig Beachtung geschenkt und mit einem „wird schon passen“ Gedanke abgestellt.

Bedeutung von Performance im Entertainment Segment

Auch im TV-Entertainment Bereich spielt Last- und Performance durch Integration der Mobile Devices eine immer größere Rolle. Dies zeigten Medienberichte Anfang bis Mitte 2014 über die Show “Quizduell ” mit Jörg Pilawa: Die Show wurde über mehrere Folgen hinweg von Last-Problemen durch die im Mittelpunkt der Sendung stehenden mobilen App geplagt. Die App lässt die Zuschauer der Show am TV-Geschehen teilnehmen. Nachdem eine Sendung (erst im achten Anlauf!) fast „ruckelfrei“ lief, wurde beim neunten Anlauf ein Sonderformat „Quizduell – Das Promispecial“ in der abendlichen ARD Primetime gezeigt. Die Show konnte erneut infolge von Last-Problemen nicht wie gewünscht ablaufen, da die Server der App überlastet waren[7][8]. Der Erfolg der Sendung und der App wurden somit durch Last-Problemen in den Schatten gestellt.

Fazit: Gute Performance der Software ist essentiell und Last- und Performancetests deshalb ebenso

Uns sollte klar sein: Den Erfolg unser Ideen sollten wir nicht aufs Spiel setzten. Haben wir wie im Beispiel des “Quizduell” auf der einen Seite das Ziel der weiten Verbreitung und intensiven Nutzung unseres Produktes errungen, sollten wir uns den Erfolg durch schlechtes Last- und Performance-Verhalten nicht nehmen lassen.

Gute Performance ist nicht optional, sondern Geschäftskritisch und Lohnenswert. Regelmäßige Last- und Performancetests im Software-Entwicklungsprozess sind hierfür eine wichtige Voraussetzung. Für ein reibungsloses Funktionieren eines Programms müssen die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sein. Mit Last- und Performance-Tests lässt sich überprüfen, ob das Zusammenspiel unter den gewünschten Bedingungen klappt.

Last- und Performancetests für Gewinnmaximierung

Die Testergebnisse der Last- und Performancetests weisen frühzeitig auf Risiken hin und geben Aufschluss über vorhandene Kapazitäten sowie systemkritische Situationen. Deshalb sollten sie im Sinne einer agilen Arbeitsweise bereits während der Entwicklungsphase in den Testprozess integriert werden. Außerdem tragen Performancetests nicht nur zu einem zufriedenstellenden Ergebnis bei. Sie helfen auch, unnötige Investitionen in die Infrastruktur und Hardware sowie Lizenzkosten zu vermeiden und schützen weitestgehend vor „Totalausfällen“ des Systems. Damit sparen sie am Ende sogar bares Geld und Erhöhen den Gewinn.

Anmerkung der Redaktion:

Bei Fragen zum Artikel oder generell zu Lasttests und Performancetests hinterlassen Sie gerne einen Kommentar oder melden sich per Mail direkt bei dem Autor oder unserer Board-Redaktion. Und wenn Ihnen der Artikel gefällt, würdigen Sie dies gerne übe einen Social-Share über unsere Social-Network-Buttons.

Dieser Artikel wurde in anteilig und in ähnlicher Form auch im “SQ Magazin” des ASQF veröffentlicht. Als Titelthema  – Ausgabe 32 | September 2014  | Seite 26ff

Q u e l l e n :

[1] http://www.strangeloopnetworks.com/resources/infographics/web-performance-and-user-expectations/website-abandonment-happens-after-3-seconds/
[2] http://www.akamai.com/html/about/press/releases/2010/press_061410.html
[3] https://sites.google.com/site/glinden/Home/StanfordDataMining.2006-11-28.ppt?attredirects=0
[4] http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2010/04/using-site-speed-in-web-search-ranking.html
[5] http://googleresearch.blogspot.de/2009/06/speedmatters.html
[6] http://glinden.blogspot.de/2006/11/marissa-mayer-at-web-20.html
[7] http://www.focus.de/kultur/kino_tv/joerg-pilawa-quizduell-app-desaster-quizduell-rueckzugswunsch-nach-applaus_id_3863655.html
[8] http://www.rp-online.de/panorama/fernsehen/quizduell-auch-in-der-promi-ausgabel-streikt-die-technik-aid-1.4262724

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5] -

Leave a Reply