Bug Tracker und Defect Management Tools

Der Bug Tracker zählt neben der Versionsverwaltung zu den am häufigsten genutzten Werkzeugen in der Softwareentwicklung. Ob als eigenständiges Programm oder integriert in ein ALM-Tool oder Projektmanagement Software, kommt heute keine anspruchsvolle Softwareentwicklung ohne diese Tools aus. Organisatorisch kann man die Defect-Management-Software als ein Werkzeug  im Bereich Softwaretest und Testmanagement betrachten. Wobei das Werkzeug inhaltlich natürlich auch von der Entwicklungsseite gepflegt werden soll.Bug Tracker - Defect Management Tools

Dabei geht der Umfang vom reinen Erfassen der Fehler, deren Beschreibung und der Zuordnung zu der Entwicklergruppe bis hin zu umfangreichen Ticketing Systemen. Die Bug Tracker werden dabei als webbasierte Software oder Desktopversion angeboten.

Einige der Tools sind als kommerzielle Version erhältlich, andere werden über das Internet als Open Source Variante verbreitet. Dabei sind die kostenlosen Tools nicht unbedingt schlechter als die kommerziellen. Oftmals ist der Funktionsumfang der Open Source Tools eingeschränkter als bei den kommerziellen. Dies kann aber bei kleinen IT-Projekten und bei zielgerichteten Einsatz als Bug-Tracking-Tool auch von Vorteil sein.

Außerdem bieten Open Source Tools keinen unmittelbaren und direkten personellen Support. Dafür findet man bei kostenlosen Open Source Bug Tracker wiederum meist mehr Tutorials, Fragen und Lösungen öffentlich verbreitet im Web. Besonders der fehlende direkte und unmittelbare personelle Support bei Bug-Tracing-Tool-Problemen, ist der häufigste Grund, wieso Konzerne häufig eine kommerzielle Enterprise Variante als Tool-Lösung wählen.

Es werden für den Bug Tracker viele äquivalente Begriffe genutzt. Von Issue-Tracker, bis Incident-Tracking-System über Defect Management Tool (vgl. ISTQB Glossar EN), Fehler- und Abweichungsmanagementwerkzeug (vgl. ISTQB Glossar DE), Fehlermanagementwerkzeug, Issue-Tracking-Tool oder Incident-Management-Software - sind noch viele weitere Kombinationen geläufig. Manche Tools sind zielgerichtet auf ein Softwareentwicklungsprojekt ausgerichtet. Andere Bug Tracker, die eher Incident Management betreffen, sind eher für HelpDesk, Kundenfeedback und Kundenservice geeignet. Viele Tools der folgenden Liste konzentrieren sich nicht auf das Fehler- und Abweichungsmanagementwerkzeug alleine, sondern bieten weitere Funktionen die im Softwareentwicklungsbereich, Projektsteuerung oder Kundenservice unterstützen sollen.

Die folgenden Bug Tracker, nach ISTQB auch Defect Management Tools, sind in zufälliger Reihenfolge gelistet. Die Reihenfolge der Software stellt keine Bewertung dar. Zudem erhebt diese Liste von Bug-Tracking-Tools keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Über einen Tipp bei fehlenden Tools freuen wir uns sehr. Haben Sie Interesse Ihren eigenen Bug Tracker hinzufügen, schreiben Sie uns sehr gerne eine Email.

Die folgende Liste soll einen Überblick über die am Markt erhältlichen Tools geben und einen Vergleich der Funktionalität erlauben.

 

Inhalt in diesem Artikel: Bug Tracker / Defect Management Software

Weitere Listen Software-Testing-Tools

Bug Tracker / Defect Management Software

Bugzilla

Open Source supported von der Mozilla Foundation

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Creative Commons Licence / Mozilla Public Licence (MPL) 2.0
  • Programmiersprache: Perl
  • Datenbanken: MySQL, Oracle, PostgreSQL
  • Webserver: Apache, IIS, empfohlen "Apache's mod_perl"

Beschreibung, Empfehlung, Links

Bei Bugzilla handelt es sich um ein webbasiertes Bug Tracking Tool. Das Tool wird kostenlos als Free und Open Source Version von der Mozilla Foundation vertrieben. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und verbreiteten Nutzung gilt Bugzilla als sehr stabil. Der Bug Tracker wird seitens Mozilla aktiv weiterentwickelt und bietet eine solide Grundlage für das Defect-Management.

Bugzilla wird von vielen bekannten Firmen und Organisationen als Defect Management Tool genutzt. Darunter sind zum Beispiel die Linux group, Apache und das KDE Projekt. Es bietet einige nützliche Funktionen, wie ein automatisches Erkennen doppelter Fehlereinträge, Schnittstellen zu verschiedenen Formaten wie iCal oder Atom, ein flexibles Reporting und ein Time Tracking mit der Vergleichsmöglichkeit von geplanten zu tatsächlich angefallenen Zeiten.

Die Scheduled-Reports-Funktion sorgt dafür, dass Berichte regelmäßig an die Entwickler per Mail verschickt werden. Dabei gilt Bugzilla als eine der am einfachsten und schnellsten zu bedienenden Plattform.

Bugzilla Homepage

Mantis Bug Tracker / Mantis BT

Open Source

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: GNU General Public License (GPL)
  • Programmiersprache: PHP
  • Datenbanken: MySQL, MariaDB, PostgreSQL, Oracle (Experimental support), MS SQL (Experimental Support), DB2 (deprecated).
  • Webserver: Apache, IIS

Beschreibung, Empfehlung, Links

Mantis BT ist ebenfalls ein webbasiertes Tool. Sein Umfang ist dabei nicht nur auf das reine Bug Tracking begrenzt. Mantis BugTracker wurde bereits im Jahr 2000 veröffentlicht und ist somit eines der ältesten Softwareprodukte zu diesem Thema am Markt. Wie Bugzilla ist auch Mantis BT ein Open Source Projekt und wurde unter der GPL veröffentlicht. Bei vielen Linux Versionen ist Mantis BT bereits als Defect Management Software mit im Softwareumfang enthalten.

Obwohl das Tool hauptsächlich für den Bereich Bug Tracking entwickelt wurde, wird es von einigen Firmen auch als komplettes Projekt Management Werkzeug genutzt. Einige Community Projekte zum Project Management basieren auf Mantis BT. Eine wichtige Eigenschaft des Bug Tracker ist die Möglichkeit der Integration einer Versionsverwaltung wie GIT, SVN oder CVS.

Die Möglichkeit, Mantis mittels eigener Funktionen oder Plugins zu erweitern, erlaubt es den Anwendern, dieses Defect Management Tool an alle möglichen Prozesse anzupassen. So ist zum Beispiel auch ein Plugin für agiles Projektmanagement verfügbar. Ein optionales Wiki und viele weitere Features wie Reporting, Webservices, Authentifikation über LDAP und AD sind ebenfalls mit an Bord von Mantis bzw. über Add-Ons erweiterbar.

Link:
Mantis BT

Flyspray

Open Source

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: LGPL 2.1
  • Programmiersprache: PHP
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL
  • Webserver: Apache

Beschreibung, Empfehlung, Links

Flyspray ist ein schlankes fokussiert auf die Funktion als Bug Tracker zugeschnittenes Programm. Es wird als Web Anwendung geliefert und unterliegt der LGPL 2.1, ist also Open Source und kann frei eingesetzt werden.

Seinen Ursprung hat das Programm im Psi-Jabber-Client-Projekt, einem Chat Client, wofür es als Tracking und Feature Request Tool eingesetzt wurde. Flyspray ermöglicht Abhängigkeiten zwischen Fehlern zu generieren und den Fortschritt einzelner Fehler nachzuverfolgen. Es ist zudem Multi Project fähig. In dieser Aufzählung an Tools ist es eines der am engsten auf das Bug-Tracking reduzierte Tool.

Link:
Flyspray

Redmine

OpenSource

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: GPLv2
  • Programmiersprache: Ruby on Rails
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL, MS SQL Server, SQLite
  • Webserver: Apache, IIS

Beschreibung, Empfehlung, Links

Das freie, webbasierte Werkzeug Redmine zur Projektverwaltung bietet Funktionen zur Kontrolle des Projektablauf, der Benutzerverwaltung sowie zur Einrichtung von Foren und Wikis.

Redmine wird bei einigen großen Projekten verwenden, dazu auch als Defect Management bzw. Issue Tracking Tool eingesetzt. Die Software ermöglicht das Einbinden verschiedener Versionsverwaltungen wie SVN oder GIT. Sie bietet darüber hinaus aber auch ein eigenes Repository. Die Oberfläche von Redmine kann mittels Skins und Designs beliebig im Aussehen verändert werden. Das Tool ist im Kern ein Ticket-System, das etwas an JIRA erinnert. Auch Reporting und Auswertung-Komponenten wie Gantt Diagramme sind enthalten.

Der integrierte Bug Tracker ermöglicht das Erfassen von Fehlern. Über sogenannte Tracker wird der Fehler einer Roadmap zugeteilt. In einer Übersichtsmaske kann zu jedem Fehler über die Issue Done Ratios der aktuelle Status im Workflow angezeigt werden. Das Issue Tracking basiert auf einem frei konfigurierbaren Issue und Status Typen.

Redmine ist voll "customizable" und somit an seine Projektbedürfnisse anpassbar.

Link:
Redmine

HP ALM / HP Application Lifecycle Management

von Hewlett Packard

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Proprietär (kostenlose Testversion erhältlich)
  • Erweiterungen und Costomizing über: VBScript (VBS)
  • Datenbanken: MS SQL Server, Oracle
  • Webserver: Apache, IIS

Beschreibung, Empfehlung, Links

HP ALM wird von Hewlett Packard entwickelt und ist weit mehr als ein Bug Tracking Tool. Es handelt sich, wie der Name bereits andeutet, um ein Application Lifecycle Management Tool (siehe auch Liste ALM-Tools), das für die gesamte Planung eines Lebenszyklus einer Software verwendet werden kann.

In dem Programm enthalten sind Module für die Projektplanung, Softwaretests, Anforderungsmanagement (Requirements Management), Release-Planung und viele andere, die bei der Entwicklung umfangreicher Softwareprojekte unabdingbar sind.

Das HP ALM Frontend integriert sich in den Webbrowser und die Datenbasis kann auf einem eigenen Server installiert oder über die Cloud als Software as a Service (SaaS) genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit, das Tool in diverse Entwicklungsumgebungen wie Eclipse oder Microsoft Visual Studio einzubinden. Versionsverwaltungen wie SVN oder auch TeamForge werden ebenfalls unterstützt.

Die ALM Software kann an verschiedene Geschäftsprozesse angepasst werden und bietet somit auch für agile Prozesse eine Basis. Durch automatisierte Tests können die erhaltenen Test-Ergebnisse und auftretenden Fehler automatisch in in den Komponenten für Testfall-Management und Defect-Management den Status verändern und visualisiert werden. Für die Testautomatisierung bietet HP eigene Testautomatisierungs Tools an, welche natürlich mit HP ALM leicht zu verbinden sind bzw. wie "aus einem Guss" zusammen arbeiten.

Fehler können manuell in eine Web-Eingabemaske eingetragen werden. Bei HP ALM ist es möglich, auftretende Fehler zu bestimmten Anforderungen wie auch zu Testfällen zu verlinken. Dadurch wird ein direkter Bezug zwischen dem Requirement Management, dem Test Case Management und dem Defect Management verknüpft. Bei einer vorhandene Testautomatisierung sind auch diese Tests mit den jeweiligen Komponenten verknüpft. Dies ist für die Aufgaben im Testmanagement wie auch allgemein im Bereich des Softwaretest eine Unterstützung.

Die umfangreiche Benutzerverwaltung erlaubt es, Zugriffsebenen für verschiedene Benutzergruppen einzurichten. Somit können zum Beispiel für Programmierer nur Zugriffe auf die für die Entwicklung wichtigen Module freigegeben werden, während Projektleiter auf die Planungsmodule zugreifen können. Ein ausgedehntes Rollenkonzept erlaubt auch beispielsweise die Berechtigungen im Defect-Management-Prozess abzugrenzen. Somit könnten nur bestimmte Rollen einen Defect auf einen bestimmten Status setzen, so wie es der Defect-Management-Prozess des Projekt vorgeben soll.

Bei allen Features bietet HP ALM natürlich auch Nachteile: Neben den Kosten ist HP ALM als "Schwergewicht" einzusortieren. Um konsequenten Support kommt man meist nicht herum. Auch war es in großen Projekten, zumindest vor einigen Jahren, schwierig HP ALM mit wachsenden Inhalten performant zu halten.

HP ALM wurde früher als "HP Quality Center" vertreibe, umgangssprachlich meist HP QC genannt.

Link:
HP ALM / HP Application Lifecycle Management

JIRA

von Atlassian

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Proprietär (einmalige oder monatliche Gebühren)
  • Programmiersprache: JAVA (basiert auf Java-Servlets)
  • Datenbanken: PostgreSQL, MySQL, MS SQL Server, Oracle
  • Webserver: Eigener inkludiert (Apache Tomcat), dazu IIS und Apache HTTP als "not guarantee providing any support for it" deklariert

Beschreibung, Empfehlung, Links

Auch JIRA ist mehr als ein reiner Bug Tracker. Das Tool wird durch die Firma Atlassian entwickelt und setzt sein Augenmerk auf Agile Softwareprozesse wie SCRUM und Kanban. Das Planungsmodul erlaubt es, User Stories und Sprints zu definieren.

SCRUM oder Kanban Boards geben einen genauen Überblick über die aktuellen Aktivitäten und können an den Workflow der Teams angepasst werden. Das gesamte Reporting mit Sprint Reports, Release Burndown Reports, Velocity Charts und vielen mehr, unterstützt die Teams in ihrer Arbeit. JIRA ist nicht nur für die beiden agilen Prozesse SCRUM und Kanban alleine ausgerichtet. Auch eine Verschmelzung der Prozesse zu Scrumban oder Kanplan ist durch die flexible Konfiguration möglich.

Bei all der Ausrichtung auf agile Prozesse ist JIRA natürlich auch als Bug Tracking Tool einsetzbar. Im Kern und als ursprüngliche Basis ist JIRA ein Aufgaben-, Ticket- und Issue-Tracking-Tool. Bug Tracking bzw. Fehlerverfolgung war allerdings schon immer im Fokus von JIRA, auch bereits als es 2003 konzipiert wurde.

Während HP ALM als Gegensatz stark auf alle Belange im Softwaretest bzw. in der Qualitätssicherung ausgelegt ist, ist heutzutage JIRA eher als allgemeines Ticket und Projekt Management System zu verstehen, welches den Agile Methoden und allgemeine agile Projekt-Planungselement mehr im Fokus hat.

Vorgänge können während des gesamten Entwicklungsprozesses zu jeder Zeit in JIRA angelegt werden. Ein Vorgang kann eine normale Aufgabe oder ein Fehler sein. Der Vorgang wird über eine Eingabemaske erfasst, mit einer Priorität versehen und dem zuständigen Entwickler zugeordnet.

JIRA kann über eine Plugin Technologie erweitert werden. So ist auch die Integration einer Versionsverwaltung wie GIT möglich. Die Software kann mit verschiedenen Lizenzmodellen bezogen werden. Für kleine Teams bietet sich eine Server Lizenz an, die auf einer eigenen Hardware installiert wird. Hierbei ist nur eine einmalige Gebühr zu bezahlen, allerdings dann auch nur mit einem Jahr Wartung/Support. Wird JIRA auf einer Cloud eingesetzt, werden monatliche Zahlungen fällig und auch für den Enterprise Einsatz gibt es ein monatliches Lizenzmodell.

Link:
JIRA

Omnitracker

von OMNINET

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Proprietär (Kauf Server/Client, Miete, Pay per Use)
    Programmiersprache: C#, C++, .NET

Beschreibung, Empfehlung, Links

Bei Omnitracker handelt es sich um eine Projektmanagement Software. Diese wird von der Firma Omninet GmbH entwickelt und richtet sich hauptsächlich an Geschäftsprozesse nach dem ITIL Standard. Sie deckt dabei die Anforderungsverwaltung, das Projektmanagement, das Risk Management, das Task Management und diverse andere Bereiche ab. Der Bug Tracker in Omnitracker ist das Task Management.

Hier können Aufgaben erfasst, bearbeitet, priorisiert und zugeordnet werden. Die Aufgaben können zu Aufgabenpaketen zusammengefasst und zeitlich in der Abarbeitung überwacht werden. Das Task Management kann in Outlook eingebunden werden und sendet somit alle Statusinformationen auch per Mail an die zuständigen Mitarbeiter. Omnitracker wird von einigen namhaften Unternehmen als Projektmanagement Software verwendet. Darunter sind laut Software-Hersteller die Firmen ATU, Bosch, EnBW, AXA, Allianz, Honeywell, Siemens und Lufthansa.

Link:
Omnitracker

OpenProject

von Open Source, OpenProject Foundation

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Frei (Community Edition, GPL3) Enterprise und Cloud per User und Monat
  • Programmiersprache: Ruby
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL
  • Webserver: Apache

Beschreibung, Empfehlung, Links

OpenProject ist eine webbasierte Software zur Projektplanung. Sie wird von der OpenProject Foundation geleitet, koordiniert und weiterentwickelt. OpenProject wendet sich hauptsächlich an agile Entwicklungsteams. Dabei steht SCRUM im Vordergrund.

Neben dem eigentlichen Bug Tracker bietet das Tool Projektplanung mittels Gantt Chart, Release Planning, Team Collaboration und Time Tracking. Fehler werden erfasst und bewertet, können einzelnen Sprints oder Workflows zugeordnet und mittels Filtern vorselektiert werden.

Die einzelnen Eingabemasken können um benutzerdefinierte Eingaben erweitert werden. OpenProject ist in 3 verschiedenen Lizenzmodellen erhältlich. Die Community Edition ist frei und als open source verfügbar. Die Enterprise und Cloud Lizenzen werden monatlich und pro Benutzer berechnet. OpenProject kann auf verschiedenen Linux Versionen installiert werden und ist über Linux Package Manager oft leicht in der jeweiligen Linux Distribution installierbar. Die Clients laufen in den Webbrowsern Firefox, Edge und Chrome.

Link:
OpenProject

Request Tracker

OpenSource, Wartung und Support von Best Practical Solutions

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: GPL - Inklusive Möglichkeit kommerzieller Support
  • Programmiersprache: Perl
  • Datenbanken: MySQL, MariaDB, PostgreSQL, Oracle
  • Webserver: Apache

Beschreibung, Empfehlung, Links

Request Tracker wird von der Firma Best Practical Solutions LLC entwickelt und gewartet, ist aber dennoch Open Source. Das Tool ist ein Trouble Ticket-System, das für Anfragen per Mail optimiert ist. Request Tracker kann als weiterer Email Client fungieren. Eingerichtet wird dieser dann für Email Adressen, die für das Issue Tracking genutzt werden sollen, also zum Beispiel support@ oder helpdesk@. Basierend auf einer einheitlichen Ticket Nummer ermöglicht die Software die Kommunikation von Teammitgliedern untereinander oder mit dem Kunden.

Die Workflows für das Issue Tracking können dabei je nach Benutzerwunsch angepasst werden. Eine Erweiterung der Software ist über Extensions möglich. Request Tracker ist auf verschiedenen Unix ähnlichen Betriebssystemen wie Linux, BSD oder Mac OSX lauffähig.

Link:
Request Tracker

Roundup

von SmartBear

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Verschiedene freie Lizenzmodelle
  • Programmiersprache: Python
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL, SQLite

Beschreibung, Empfehlung, Links

Roundup ist ein webbasierter Issue Tracker. Er ist nicht nur als reiner Software Bug Tracker einsetzbar sondern bietet eine anwendungsübergreifende Funktionalität. Dennoch stehen Bug Tracking und Todo-Management im Fokus des Werkzeugs.

Er stellt Anwenderschnittstellen auf Konsolen Basis, als Webinterface und zur Integration in Email Systemen bereit. Roundup ist leicht zu installieren und hat neben den Fehlerlisten-auch ToDo-Listen zur Auswahl. Das Tool speichert eine komplette Historie über alle Einträge. Es ist sehr leicht zu konfigurieren und zu erweitern. Das Datenbankkonzept erlaubt eine starke Skalierbarkeit. Jedem Eintrag wird eine Liste der beteiligten Personen zugeordnet (eine sogenannte nosy list). Über diese Liste ist eine einfache Benachrichtigung per Email möglich.

Link:
Roundup

WebIssues

Open Source

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Open Source
  • Programmiersprache: PHP
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL
  • Webserver: Apache

Beschreibung, Empfehlung, Links

WebIssues ist ein Open Source multiplattform Issue Tracker für verschiedene Anwendungsbereiche.

Link:
WebIssues

Trac

OpenSource, geleitet von edgewall.org

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: BSD
  • Programmiersprache: Python
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL, SQLite
  • Webserver: In Trac enthalten (Optional kann ein Apache installiert werden)

 

Beschreibung, Empfehlung, Links

Trac ist ein Incident-Tracking-Tool inklusive Wiki für die Softwareentwicklung. Es ist webbasiert und enthält über den Trac Repository Browser Zugriff auf das Projekt Repository (SVN oder GIT). Das Trac Ticket System ermöglicht das Verfolgen von Fehlern, Anforderungen und anderen Tasks. Somit auch als Bug Tracker verwendbar bzw. inkludiert.

Alle Tickets können Personen zugeordnet werden. Die Tickets können jederzeit neu priorisiert, editiert und mit weiteren Kommentaren versehen werden. Obwohl Trac hauptsächlich für den Einsatz in Software Projekten entwickelt wurde, ist es auch als allgemeiner Issue Tracker zu gebrauchen. Auf der Trac Software bauen einige andere Bug Tracker auf. So nutzen zum Beispiel Redmine und OpenProject einige Funktionen von Trac und haben diese weiter entwickelt.

Trac bietet auch Komponenten zum Projektmanagement, wie eine Timeline, Roadmap und die Konfiguration von Meilensteinen.

Link:
trac

The Bug Genie

Open Source

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Mozilla Public License (MPL), version 2.0, auch kommerzieller als hosted Cloud Version mit Support verfügbar
  • Programmiersprache: PHP

Beschreibung, Empfehlung, Links

The Bug Genie ist eine in PHP geschriebene Bug-Tracking-Software. Bug-Tracking steht hier somit im Fokus. Dennoch stehen Komponenten zur Projektplanung und Planung von Releases und Roadmap zu Verfügung.

Neben der freien Software, kann der BugTracker "The Bug Genie" auch kommerziell als hosted-Version gemietet werden, inklusive Support in verschiedenen Ausprägungen.

Link:
The Bug Genie

Usersnap

von Usersnap GmbH

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

Usersnap ist ein Tool zum Erfassen von Fehlern und Kundenfeedback. Entwickelt und vertrieben von der Usersnap GmbH aus Deutschland. Der Bug Tracker hat seinen Fokus im Bereich vom Kundenservice.

Link:
Usersnap

Track+ / Trackplus

von Steinbeis GmbH & Co. KG

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Proprietär (SaaS, Miete oder Permanent Lizenz)
  • Programmiersprache: JAVA
  • Datenbanken: MySQL, MS SQL Server, Oracle
  • Webserver: Tomcat, JBoss, etc.

Beschreibung, Empfehlung, Links

Track+ besteht aus den 4 Modulen Projektmanagement, Aufgabenmanagement, SCRUM / Kanban sowie Helpdesk. Für das Bug-Tracking wird das Aufgabenmanagement verwendet. Track+ kann team-übergreifend für verschiedene Bereiche verwendet werden.

Die Software ist webbasiert und lässt sich flexibel an verschiedene Aufgabenbereiche anpassen. Auch für mobile Endgeräte sind Clientlösungen vorhanden. Das Aufgabenmanagement bietet eine komplette Historie und verschieden Vorgehensweisen wie Getting Things Done (GTD), RACI oder Earned Value. Die Vorgänge können hierarchisch angeordnet und untereinander verknüpft werden. Jeder Vorgang kann weitere Dokumente unterschiedlicher Art enthalten.

Link:
Track+

OTRS

von OTRS Group

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: AGPLv3, freie Version wie auch kommerzielle Business Lösungen
  • Programmiersprache: Perl, JavaScript
  • Datenbanken: MySQL, MS SQL Server, Oracle u. a.
  • Webserver: Apache

Beschreibung, Empfehlung, Links

Bei OTRS handelt es sich um ein freies Ticketing-System. Dieses ist als Open Source verfügbar und wird von über 5000 Programmierern weiterentwickelt. OTRS hat ein Webinterface und eine Email Anbindung. Das Web Interface kann mit Themes an eigene Anforderungen angepasst werden. Der Name OTRS steht dabei für Open-source Ticket Request System.

Dashboards bieten eine Ticket Übersicht mit statistischen Angaben und einem eigenen Ticket Kalender. Über das Prozessmanagement können eigene Ticket Workflows generiert werden. Tickets werden in Queues organisiert und sammeln alle zugehörigen Kommunikationen zu dem Thema. Die Tickets verfügen über eine komplette Historie. Sie können zudem untereinander verlinkt werden. Als allgemeines Ticket-System kann es neben seiner Eignung als BugTracker auch hervorragend als im Bereich HelpDesk und Kundenservice eingesetzt werden.

Link:
OTRS

Fossil

von Grid-Tools Ltd

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Open Source, BSD Lizenz
  • Datenbanken: SQLite database

Beschreibung, Empfehlung, Links

Fossil ist eine Software zum technischen Dokumentation, Defect-Management, Wiki und Versionsverwaltung. Letzteres ist eine der Hauptkomponenten von Fossil.

Link:
Fossil

Planio

von Planio GmbH

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • basiert auf Redmine
  • Kommerziell, verschiedene Preismodelle mit Preis/Monat

Beschreibung, Empfehlung, Links

Planio ist ein auf Redmine basierter Issue Tracker, damit inklusive BugTracker. Planio integriert nochmals von sich aus getestete und freigegebene Redmine Updates, um nur stable Releases als Update zu liefern. Und natürlich ist Planio als kommerzielles Produkt inklusive Support.

Planio bietet zusätzlich Komponenten für Agiles-Projekt-Management und File-Management.

Link:
Planio

EventNum

OpenSource 

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: GNU GPL v2

Beschreibung, Empfehlung, Links

EventNum wurde von dem MySQL Team entwickelt und kann zur Fehlerverfolgung genutzt werden.

Link:
EventNum

Teamwork

von Teamwork.com Ltd

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Proprietär, monatliche oder jährliche Zahlung nach Useranzahl

Beschreibung, Empfehlung, Links

Teamwork ist eine SaaS Software des Unternehmens Teamwork.com in Irland. Es eignet sich als Projektmanagement-, Kollaborations- und Helpdesksoftware. In Teamwork Projects findet sich eine Taskverwaltung, die als Incident-Management-Software und damit als BugTracker eingesetzt werden kann.

Hier werden Tasks erfasst, mit Datum versehen und einer oder mehreren Personen zugeordnet. Ein Verfolgen der Tasks ist über den integrierten Gantt Chart Editor oder der Beschreibung im Blog möglich. Im Blog werden zu dem Task der aktuelle Fortschritt und die noch zu erwartende Zeit bis zur Fertigstellung eingetragen. Teamwork ist in der Lage, mehrere Projekte gleichzeitig zu verwalten.

Link:
Teamwork

YouTrack

von JetBrains

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

YouTrack ist ein BugTracker von JetBrains. Er ist als installierbare Server Version wie auch als hosted Cloud Version verfügbar.

Neben dem Issue Tracking bietet YouTrack auch Agile Boards, Reporting Funktionen und Planungs-Kopmponeten. Agile Software Entwicklung steht im Vordergrund und das Tool versucht den kompletten Agilen Software Entwicklungsprozess zu unterstützen.

Link:
YouTrack

SprintGround

von Alphest

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

SprintGround ist ein Projektmanagement Tool für Softwareentwicklungsprojekte. Es unterstützt sowohl agile wie auch konventionelle Prozesse, ist aber auf Agile Methoden fokussiert. Das Tool bietet auch einen Bug Tracker als Komponente. Time Tracking und Task Management sind weitere Komponenten, die das Tool im Projektalltag unterstützt.

Link:
SprintGround

LeanTesting

von Crowdsourced Testing SpA

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz. Kommerziell, Free Version erhältlich

Beschreibung, Empfehlung, Links

LeanTesting ist eine Software aus Kanada, von der Firma Crowdsourced Testing SpA. Das Werkzeug hat den Fokus auf zwei Komponenten, eine Komponente ist der BugTracker und eine umfasst das Testfall-Management. Reporting gehört natürlich auch zum Leistungsumfang. Die beiden Komponenten Bug-Tracking und Test-Case-Management werden von LeanTesting sehr gut unterstützt.

Neben der kommerziellen Edition ist auch auch eine kostenlose Free-Version verfügbar. Wie die meisten Tools der Liste ist es web-basierend.

Link:
LeanTesting

BugHerd

von Macropod Software Pty, Ltd

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

BugHerd ist ein BugTracker der auch auf Kundenfeedback fokussiert ist, wodurch Kunden direkt auf der Webseite Feedback geben können.
Er unterstützt weiterhin mit einer übersichtlichen Projektverwaltung durch agile Task Boards.

Link:
BugHerd

Pageproofer

von DGrigg Development Inc.

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

Pageproofer ist eine Software für Change Request wie auch für Bug-Tracking und Issue-Tracking. Der Fokus liegt auf Unterstützung im Entwicklungsprozess von Webseiten. Hier weist das Tool einige Spezialisierungen auf.

Link:
Pageproofer

asitrack

von asitrack

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

asitrack ist ein reiner Bug Tracker mit IDE Integration und Subversion Unterstützung.

Link:
asitrack

Bug-Track.com

von Bug-Track.com

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

Bug-Track.com ist ein einfaches Tool zur Fehlerverfolgung. Dieser Bug Tracker hat seinen Fokus im Bereich Defect Management, allerdings lassen sich auch Testfälle und Requirements verknüpfen.

Link:
Bug-Track.com

Lighthouse

von entp

Infos zu Lizenz, Technologie, Schnittstellen:

  • Lizenz: Kommerziell

Beschreibung, Empfehlung, Links

Lighthouse ist ein Issue-Tracking-Tool, das somit als Bug Tracker eingesetzt werden kann. Das Tool bietet ein iPhone optimiertes Interface, somit ermöglicht es auch über Mobile Devices eine gute Bearbeitung der Defects. Ein allgemeines Ticket-System ist auch inkludiert.

Link:
Lighthouse

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 4.5] -

Latest Comments

  1. Stefan Juli 4, 2017
  2. Sebastian Chece Sebastian Chece Juli 4, 2017

Leave a Reply